Verstehen schafft Vertrauen

Brand Language

Posted by

Verständlichkeit wird zum kritischen Wettbewerbsfaktor.

Früher galt als kompetent, wer möglichst viele Fachbegriffe in langen und verschachtelten Sätzen unterbringen konnte. Diese Wahrnehmung hat sich in der heutigen Generation grundlegend gewandelt.

Heute gilt als kompetent, wer schwierige Sachverhalte verständlich kommunizieren kann. Insbesondere in der Finanz- und Versicherungsbranche setzt sich zunehmend die Erkenntnis durch, dass Verständlichkeit immer mehr zum kritischen Erfolgsfaktor wird. Denn nur dem, den man versteht, vertraut man auch. Erstaunlich ist allerdings das immer noch recht schlechte Abschneiden der Finanzdienstleister in Verständlichkeitsstudien, z.B. im “IKAO Unverständlichkeitsreport”. Denn obwohl es positive Ausreißer gibt, ist das gros der Finanzkommunikation immer noch schwer verständlich, zu abstrakt und wenig persönlich.

Doch Verständlichkeit ist nur eine Seite der Medaille. Als Marke will ich zudem meine eigene, wiedererkennbare Sprache sprechen. Erst wenn Sprachklarheit (Verständlichkeit) und Sprachstil (Typik) zusammenkommen entsteht eine unverwechselbare “Brand Language”, quasi ein “sprachliches” Erscheinungsbild als Pendant zum visuellen Erscheinungsbild.

Hier bietet sich für Unternehmen und Marken zur Zeit noch viel ungenutztes Differenzierungs-Potential. Wie steht es um Ihre “Brand Language”?

Posted in: Allgemein